News

 

Aktuelle Informationen von der Stiftung und Museumsleitung

Informationen aus dem Betrieb, zu Ausstellungen, zu Kooperationen und Projekten sowie aus dem Stiftungsrat und der Museumsleitung.

Willkommen im Schulmuseum

Willkommen im Schulmuseum

Unser Museum ist ab März 2021 mittwochs und sonntags von 14 bis 17 Uhr wieder geöffnet.

Es gilt das Schutzkonzept der Schweizer Museen. Wir bitten alle Besucher*innen sich dabei an die Anweisungen des Aufsichtpersonals zu halten.

Bitte beachten Sie, dass Führungen für Erwachsene, Workshops, Vernissagen, Veranstaltungen etc. weiterhin nicht möglich sind. Dieses Verbot gilt sicher bis am 22. März 2021.

Sie planen später im Jahr einen Anlass, möchten gerne eine Führung für Gruppen oder kommen mit einer Schulklasse zu uns? Dann nutzen Sie mit Vorteil unsere Online-Reservationsformulare unter Angebot.

Sie erreichen uns auch direkt auf info@schulmuseum.ch

Hinweis: Führungen für Schulklassen sind unter Einhaltung des Schutzkonzeptes gemäss der neusten Verordnung des Bundesrates möglich.

Aller Anfang ist schwer _ Bilder und Objekte vom ersten Schultag gesucht

Aller Anfang ist schwer _ Bilder und Objekte vom ersten Schultag gesucht

Für unser nächstes Projekt suchen wir Ihr Bild von Ihrem ersten Schultag. Liegt so eines noch in Ihrem Fotoalbum? Wissen Sie noch, wo und wann das war? Was ist Ihnen noch in Erinnerung? Senden Sie uns ein Bild - am besten per Mail mit ein paar Angaben auf info@schulmuseum.ch

Oder haben Sie noch einen Gegenstand oder ein Heft aus dieser Zeit in der Schublade, im Keller oder auf dem Estrich? Wir sammeln Ihre Erinnerungsstücke aus der 1. Klasse oder aus dem Kindergarten.

Im Bild ein bekannter Arboner, der im Frühling 1958 stolz erstmals in Zürich in die Schule ging. Später blieb er der Schule jahrzehntelang treu. Erraten?

Spenden Sie uns Zeit?

Spenden Sie uns Zeit?

Wir bieten interessante Jobs für Praktika oder ehrenamtlich engagierte Personen. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte die Museumsleiterin Frauke Dammert info@schulmuseum.ch. Wir freuen uns auf Sie, auch wenn Sie nur befristet helfen oder nur vereinzelt Zeit unserem Haus spenden können.

IT Verantwortliche/r: Sie koordinieren in Ihrem Schulhaus die IT oder sind in der Firma in der IT tätig. Wir suchen eine Person, die ihre Erfahrung bei der Entwicklung und bei der Umsetzung unserer Digitalstrategie 2021 in Zusammenarbeit mit unseren externen Dienstleistern einbringen kann. Sie verfügen evtl. über Erfahrung bei Kollaborationsplattformen oder Cloud-Archivlösungen. Je nach Projektverlauf 4-5 Tage im Semester.

Kulturvermittlung: Sie haben – auch nach der Pensionierung – Freude, Menschen zu begegnen, Erwachsene und Kinder durch unsere Ausstellungen zu führen. Wir suchen für Führungen und die Museumsaufsicht neue Teammitglieder. Zeitlicher Aufwand gemäss den individuellen Möglichkeiten, ideal mindestens einmal im Monat auch tagsüber. Geeignet für ehemalige Lehrpersonen, ist aber auch für andere Berufe machbar.

Sammlung: Sie sind bereit, ihre handwerklichen Fähigkeiten bei der Möbelrestauration und für den Erhalt unserer Objekte einzusetzen? Wir besitzen über 15000 Objekte verteilt in verschiedenen Lagern rund um Amriswil. Unser Bestand an historischen Schulmöbeln ist beachtlich. Aufwand: je nach Verfügbarkeit, flexibel.

Häkelpuppe im historischen Kontext

Häkelpuppe im historischen Kontext

Das Schulmuseum zeigt in seiner Ausstellung «Fleiss und Schweiss. Vo de Näschi und de Hobli zum textilen und technischen Gestalten» diverse Puppen, die mit unterschiedlichen Techniken gefertigt worden sind, und einen Auszug aus dem Lehrplan von 1958. Unter den ausgestellten Puppen befindet sich auch eine dunkelhäutige Häkelpuppe mit Bastrock. Die Häkelpuppe wird als rassistisch-diffamierend wahrgenommen. Sie erinnert an ein kolonial-rassistisches, veraltetes Weltbild. Mit der Ausstellung des Objektes und der Einbettung in den pädagogischen Kontext soll eine konstruktive und lernende Auseinandersetzung mit Rassismus und Diskriminierung stattfinden können.

PDF