Führung Gruppen

 

Aus dem Boden gestampft

Aktuell zeigt das Schulmuseum in seiner Pop-up Ausstellung verschiedene Episoden aus der Geschichte des Hauses seit 1846 und des Projektes des Schulmuseums. Thurgauer Schulgeschichte sowie Aspekte der Schulhausbaukultur und der Lehmbauweise sind Inhalte auf F√ľhrungen. Das Haus ist zu rund 80 Prozent noch in Originalzustand. Im historischen Klassenzimmer (ca. 1920er Jahre) sind historische Unterrichtsstunden buchbar.

In der Wechselausstellung ¬ęJetzt rede ich!¬Ľ, Kommunikation im Klassenzimmer, dreht sich an drei inszenierten Inseln alles um die drei Kernthemen Reden, Schweigen, Zuh√∂ren. Die Ausstellung zeigt erwuŐąnschte und unerwuŐąnschte Formen von L√§rm und Stille und regt dazu an, sich mit Formen der demokratischen Teilhabe auseinanderzusetzen. Informationstage fuŐąr Lehrpersonen werden auf der Webseite publiziert.

F√ľr Gruppen steht auch ein biodiverser Aussenraum mit Grillstelle und wettergesch√ľtztem Bereich zur Verf√ľgung.

Auf Anfrage können auch Module zum Stampflehmbau und verschiedene Gartenkind-Aktionen gebucht werden.

Angebotsinformationen:
Durchf√ľhrungsdatum: Gruppenf√ľhrungen nach Vereinbarung
Veranstaltungsort: Schulmuseum Thurgau in Amriswil
Dauer: nach Absprache
Preise: Preisliste hier

Ihre Reservationsanfrage (Bitte PDF ausf√ľllen und zur√ľcksenden)