Stiftung

 

Stiftung Schulmuseum M√ľhlebach

 

Das 2002 er√∂ffnete Schulmuseum und Zentrum f√ľr Schulkultur wird von der Stiftung Schulmuseum M√ľhlebach getragen. Die Stiftung ist f√ľr den Unterhalt des denkmalgesch√ľtzten Schulhauses von 1846 verantwortlich. Kollektiv- und Einzelmitglieder leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Pis√©lehmbaus.

 

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat der Stiftung Schulmuseum M√ľhlebach setzt sich wie folgt zusammen:

Co-Präsidentin Brigitte Kaufmann-Arn, Grossrätin, Kommunikationsfachfrau
Co-Präsident Michael Kubli, Schulentwickler, Sekundarlehrer Phil. II
Mitglied Dr. Carla Aubry Kradolfer, Prorektorin Pädagogische Maturitätsschule
Mitglied Prof. Dr. Norbert Grube, Zentrum Schulgeschichte, PH Z√ľrich
Mitglied Severin Gutjahr-Preisig, Volksschulgemeinde Amriswil-Hefenhofen-Sommeri
Mitglied lic. phil. Dominik Joos, Historiker, Kommunikationsberater
Mitglied Dr. iur. Dean Kradolfer, Rechtsanwalt
Mitglied Prof. Dr. Damian Miller, Dozent PH Thurgau
Mitglied Petra Soller, Stadträtin Amriswil
Mitglied Dr. Hans Weber, Historiker, Alt-Rektor
Aktuarin Dr. Mélanie Deiss, Prorektorin Kantonsschule Romanshorn

 

Geschäftsleitung 

Die Geschäftsleitung des Schulmuseums verantwortet den Betrieb und ist in Ressorts aufgeteilt.

Museumsleitung  Frauke Dammert
M & K, Projekte, stv. ML  Dominik Joos
Vermittlung & Besucherservice  Yvonne Joos-Halter
Sammlung  Edi Käser
Ausstellung & Gastronomie ¬†Rita N√ľesch-Widmer
Forschung  Damian Miller
Infrastruktur & Gebäude  Urs Tanner

 

Angebot

Das Thurgauer Schulmuseum in Amriswil ist ein √ľberregionales Museum f√ľr Schulgeschichte und Aspekte der Schweizer Schulkultur. Das Schulmuseum besitzt eine umfangreiche Sammlung zur Schulgeschichte. Es stellt diese f√ľr wissenschaftliche Zwecke und eine Auswahl Objekte f√ľr den Unterricht zur Verf√ľgung, publiziert Schriften und Beitr√§ge zu ausgew√§hlten Themen und beteiligt sich an Projekten mit anderen Museen und Institutionen (P√§dagogischen Fachhochschulen). Das Vermittlungsangebot ist auf den Lehrplan 21 ausgerichtet und bietet verschiedene methodisch-didaktische Zug√§nge zu schulgeschichtlichen Themen und zur Kulturgeschichte.