Veranstaltungen

 


 

 

Workshop Rundumkunst für gross und klein

Wann

1 × pro Monat, jeweils Mittwochnachmittag - 14.00 bis 17.00 Uhr

Was

Das Angebot ist dank der Unterstützung des Amtes für Volksschule gratis. Es wird ein Unkostenbeitrag von ca. CHF 5.– für Material erhoben.

Kontaktadresse

Weiter Auskünfte unter www.schulmuseum.ch und bei yvonne.joos@joos-partner.ch

rundumkunst im schulmuseum (März 2020)

Workshop: So ein Filz!

Wann

18. März 2020, 14 Uhr bis 17 Uhr, mit Pause, Seminarraum und Werkraum im Schulmuseum

Was

Durch wiederholtes Bearbeiten der Schafwollfaser mit warmer Seifenlauge verbinden und verdichten sich die Fasern zu einem Filz-"Stoff".

«Aus Filz entstehen heute kostbare Kleider, Schmuck und auffällige Taschen, aber auch Designer-Nippes und Performanceobjekte. Filz ist beides: Inspirations-quelle für zeitgenössisches Design und traditionelles Alltagsmaterial.» So beschreibt die Filzkünstlerin Marlène Lang im Buch Filz, Tradition und Experiment, das im Hauptverlag erschienen ist, den Verwendungszweck von Filz. Sie geht zurück zu den Ursprüngen der Filzherstellung in Kirgistan und der Türkei, Wiegen des Filzhandwerks, und beschreibt mit Hilfe vieler Fotos und Zeichnungen, wie traditionelle Teppiche, Hüte oder Mäntel entstehen. Mit Bildern und Beschreibungen von Arbeiten zeitgenössischer Filzdesignerinnen wird schließlich die Brücke in die heutige Zeit geschlagen, in der grenzenlose Experimentierlust fantastische Objekte aus diesem traditionellen Material hervorbringt.

Im Workshop im Schulmuseum stellt die Workshopleiterin Brigitte Urwyler die faszinierende Technik des Nassfilzens vor und leitet die Teilnehmenden an, verschiedene Objekte selber zu produzieren, die zur Jahreszeit und zu Ostern passen. Ob Erwachsene oder Kinder, diese Technik bietet unzählige Möglichkeiten zum Gestalten in der Schule oder zu Hause. Bitte mitbringen, wenn vorhanden: eigene Schafwolle, natur oder gefärbt (Vlies oder Kardenband), Frottéetuch, alte Strümpfe und 3 Steine: kleine Faust und bis 2 Fäuste gross.

 

Der Kurs ist gratis. Er wird vom Amt für Volksschule unterstützt. Es wird ein kleiner Unkostenbeitrag erhoben für Verpflegung und Material. Die Bezüge zum Lehrplan Volkschule Thurgau, resp. Lehrplan 21 können auf Wunsch aufgezeigt werden.

Anmeldung

Anmeldung und Auskunft bis 12. März 2020 

 

Kontaktadresse

Yvonne Joos, yvonne.joos@joos-partner.ch oder im Schulmuseum, www.schulmuseum.ch

rundumkunst im schulmuseum (April 2020)

Den Vögeln und für Ostern ein Nest bauen mit Gelatinedruck

Wann

1. April 2020, 14 Uhr bis 17 Uhr

Was

Auf vielseitigen Wunsch findet noch einmal ein Workshop zum Gelatinedruck statt, passend zu Frühling und Ostern. Rosmarie Hotz-Zingg hat neue Möglichkeiten erprobt, um Motive auf Papier und andere Materialien zu drucken. Das Drucken von Monotypien mit Gelatineplatten erfreut sich zunehmender Beliebtheit in der Schule, aber auch bei Künstlern oder Künstlerinnen wie Ruth Alice Kosnick. Das Besondere an dieser Drucktechnik ist der weiche, leicht elastische Untergrund der Gelatineplatte, durch die eine außergewöhnlich feine Wiedergabe aller Details erreicht wird. Der spielerische Umgang mit Schnüren, Netzen, Schablonen und anderen Materialien ist leicht zu erlernen, so dass in kurzer Zeit viele Drucke mit lebendigen Oberflächen entstehen.

Lassen Sie sich inspirieren durch YouTube-Videos über das Drucken mit Gelli-Plates, einem Produkt aus Amerika. Es existieren verschiedene Rezepte für selbstgemachte Druckplatten aus Gelatine. Die einen werden nach ungefähr einer Woche unbrauchbar, andere sind durch Zusätze von Chemikalien dauerhaft. Es kann jede gewünschte Plattengröße hergestellt werden. Die dauerhafte Gelatineplatte hat den Vorteil, dass sie wieder eingeschmolzen und neu ausgegossen werden kann.

Rosmarie Hotz-Zingg führt zusammen mit weiteren Fachpersonen durch den kreativen Nachmittag, an welchem Karten und kleine Objekte zum Beispiel zu Ostern hergestellt werden können. Im Vordergrund des Nachmittages steht das spielerische Experimentieren mit Farben, Formen und Strukturen mit selbst hergestellten Platten. Der Bezug zum neuen Lehrplan der Volksschule Thurgau kann auf Wunsch aufgezeigt werden und liegt dem Angebot zugrunde.

 

Bitte eine Malschürze mitnehmen oder Kleider anziehen die farbig werden dürfen, wir arbeiten mit Acrylfarben.

Anmeldung

Anmeldung und Auskunft bis 18. März 2020

Kontaktadresse

bei Yvonne Joos, yvonne.joos@joos-partner.ch oder im Schulmuseum, www.schulmuseum.ch



Rundumkunst im Schulmuseum - Workshop: Arvenkissen herstellen

 

rundumkunst im schulmuseum - Workshop: String-Art - Fadengrafik

 

rundumkunst im schulmuseum - Modezeichnen

 

Seifensieden im Kaltverfahren

 

 

Workshop: Badebomben und Seifen

 

Zoomen, klicken, schneiden, drucken, nähen

 

rundumkunst im schulmuseum - Workshop 4 - Vom Gummibärli zum Gelatinedruck

 

 

rundumkunst im schulmuseum - Workshop 3 - Schnipp-Schnapp macht die Schere

 

 

rundumkunst im schulmuseum - Workshop 2 HasenEien

 

Workshop 1 - Fototransfertechnik im Schulmuseum

 

 

Vernissage zur neuen Ausstellung: Fleiss und Schweiss

 

 

Kunsthandwerk mit Herz

 

 

Fototransfertechnik zusammen mit Ursula Engler kennenlernen

 

Beliebte Buchstabensuppe am Stand des Schulmuseums während des Weltsuppenfestivals anlässlich der ersten Amriswiler Kulturnacht

 

 

Das ist Spitze! Textilien gut in Form gebracht mit dem 3-D-Pen und Fabienne Baier

 

Hand ans Herz mit Papier und Barbara Rossbacher

 

Kunst am und mit dem Computer, mit Elena Rauch.

 

Mein Name ist Hase!

 

Rundumkunst mit Vincent!

 

Mit dem Pinselstrich gegen den Strich arbeiten? Alles ist möglich!